gangus.ch

West-Eastern Divan Orchestra

Konzert

Klassik. Werke von Brahms & Schönberg. Mit dem West-Eastern Divan Orchestra, Daniel Barenboim & Anne-Sophie Mutter

Als Daniel Barenboim und der palästinensische Literaturwissenschaftler Edward Said 1999 das West-Eastern Divan Orchestra gründeten, ging es ihnen um eine Friedensvision: MusikerInnen aus Israel und der arabischen Welt bilden gemeinsam diesen fabelhaften Klangkörper, der die Gräben zwischen Kulturen und Religionen überbrückt. Wenn das West-Eastern Divan Orchestra zusammenkommt, spielen Hass und Gewalt keine Rolle. Das gilt erst recht nach den barbarischen Angriffen der palästinensischen Hamas auf Israel vom vergangenen Oktober und dem anschliessenden Krieg. «Unsere Friedensbotschaft muss lauter sein denn je», zeigt sich Barenboim überzeugt. Mit jedem Konzert gelinge es, «den vermeintlich Anderen besser zu verstehen und Gemeinsamkeiten in unserer Menschlichkeit und der Musik zu finden». Zum 25. Geburtstag des Orchesters gratuliert Stargeigerin Anne-Sophie Mutter mit dem beglückenden Violinkonzert von Johannes Brahms. Und Barenboim schwelgt mit Arnold Schönbergs früher Tondichtung Pelleas und Melisande im spätromantischen Sound eines Riesenorchesters.

 

Eintrittspreis

CHF 240.00 | 200.00 | 150.00 | 100.00 | 60.00 | 30.00

Veranstalter*innen

Lucerne Festival


  • Banner: Varieté Caleidoskop, Das Spiel- und Verzehrtheater, MO 15. bis 21.07.2024
  • Banner: Radio 3FACH
  • Banner: Sprungfeder, Open Call, 01.06.–13.09.2024
  • 041 – Das Kulturmagazin 07+08/2024

Location

KKL

Europaplatz 1

6005 Luzern