gangus.ch

Grenzgänge

Theater

«Kassandra und keine mehr». Inszenierung von Bettina Glaus

Kassandra und keine mehr. Uraufführung.
 

«Ich habe dich erwartet Kassandra. Darum bist du hier.»

Wieder steht Kassandra vor den Löwen. Vor Klytaimnestra. Ohne Furcht und mit einer Vision. Kassandra hat es kommen sehen.

«Wer lebt, wird sehen. Und wer sehen wird, kann wirken.»

Was wäre, wenn die Vision 2750 Jahre nach Aischilos jetzt auf offene Ohren stösst? Was, wenn die beiden Frauen Gleichberechtigung statt Rache forderten? Inspiriert von Christa Wolf denkt „Kassandra und keine mehr“ die Vorstellung einer Welt, in der die Frauen ihr Ideal einer besseren Gesellschaft verwirklichen.

«Heute die Antike und morgen die Zukunft. Keine mehr, keine einzige mehr schenken wir euch.»

Eintrittspreis

15/20/25

Veranstalter*innen

Südpol


  • Banner: Radio 3FACH
  • Banner: Gletschergarten Luzern, Sipho Mabona, 12.09.2023–11.09.2024
  • Banner: 041 – Das Kulturmagazin 04/2024
  • Banner: *Alte Fabrik – Kultur im Zentrum von Rapperswil-Jona, 01.–30.04.2024
  • Banner: Luzerner Theater, Ärztin, 15.–21.04.2024