gangus.ch

Romuald Etter

-

«Gleisdreieck» Einzelausstellung. Malerei

Gleisdreieck

Gleich zwei Bilder, die Romuald Etter in der Galerie Vitrine zeigt, heissen «Semiperméable». Was nach Zufall klingt, kann als Programm von Etters Schaffen gelten: er bringt die «gefilterte» Wahrnehmung seines Dreiecks Luzern-Dakar-Berlin mit unterschiedlichen Techniken zum Ausdruck. Seit seinem ersten Senegal Aufenthalt 2019 bearbeitet er mit einer eigenen malerischen Methode vornehmlich Waxprint Stoffe, die zum afrikanischen Alltag gehören. Die durch den gesteuerten Zufall entstandenen neuen Farbräume appliziert er auf Leinwand, um sie malerisch weiter zu verdichten. Ein Grossteil der neuen Werke entstand in Etters Berliner Atelier. Auf dem täglichen Weg dorthin durchquert er die Parklandschaft des früheren Gleisdreiecks, wo Technik und Natur aufeinanderprallen; für ihn eine Metapher seiner malerischen Prozesse.


  • Banner: Radio 3FACH
  • Banner: Gletschergarten Luzern, Sipho Mabona, 12.09.2023–11.09.2024
  • Banner: 041 – Das Kulturmagazin 01+02/2024
  • Banner: plan b catering, DER plan b’urger-sonntag am mittag & abend, 21.02.–10.03.2024